Überspringen zu Hauptinhalt

Drohnenaufnahme von Dorsten meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

Umgestaltung der Fußgängerzone: Marktplatz wieder freigegeben für Fußgänger

Umgestaltung der Fußgängerzone in der Dorstener Innenstadt:

Marktplatz seit Montag wieder für Fußgänger und bald auch für den Wochenmarkt freigegeben 


Auf den Bauablauf oder den Zeitplan zur Umgestaltung der Dorstener Fußgängerzone hat die Corona-Pandemie erfreulicherweise weiterhin keine Auswirkungen. 
Die Arbeiten auf dem Marktplatz sind jetzt etwa 3 Wochen vor dem ursprünglichen Zeitplan weitestgehend abgeschlossen und der Marktplatz konnte bereits am Montag (27.04.2020) wieder für Passanten freigegeben werden. In den nächsten Wochen werden noch die Installation der Lichttechnik für die Verkehrs- und Ambiente-Beleuchtung sowie kleinere Ausbesserungs-Arbeiten erfolgen.

 

Lebensmittel- und Blumenhändler vor der Rückkehr auf den Marktplatz

Andere Sortimente nun ebenfalls wieder zugelassen 


Das Befahren mit Lieferfahrzeugen sowie der Aufbau des Wochenmarktes auf dem Marktplatz werden voraussichtlich ab Montag, dem 11. Mai 2020 wieder möglich sein. Der Dorstener Frischemarkt findet wie gewohnt dreimal pro Woche am Montag, Donnerstag und Samstag statt.

Die Regelungen zur Bekämpfung der Corona-Infektions-Risiken werden jedoch auch weiterhin Auswirkungen auf den Wochenmarkt in Dorsten haben: Die Marktstände sollen mit einem größeren Abstand voneinander aufgebaut werden, da die Mitarbeiter und die Kunden selbstverständlich immer noch ausreichend Abstand zueinander einhalten (und Maske tragen) müssen.

Ab sofort dürfen wieder alle Sortimente am Wochenmarkt teilnehmen, da nun die bisherige (Corona-)Bestimmung aufgehoben wurde, dass nur Händler der Grundversorgung ihre Stände aufbauen dürfen.

Um weiterhin unnötiges Gedränge wirksam zu vermeiden und den notwendigen Abstand zueinander zu ermöglichen, wird der Wochenmarkt bis auf Weiteres zweigeteilt: Lebensmittel- und Blumenhändler dürfen in der Innenstadt (derzeit noch Lippestraße und Essener Straße; voraussichtlich ab dem 11. Mai dann zumindest teilweise auf dem Marktplatz) ihre Marktstände aufbauen. Alle anderen Anbieter werden zunächst auf den Platz der Deutschen Einheit ausweichen. In der Abwägung zwischen Infektionsschutz und Marktgeschehen bleibt letztlich leider keine andere Wahl.

Da jedoch voraussichtlich vorerst nicht alle Stände der Lebensmittel- und Blumenhändler auf dem Marktplatz stehen können, um die notwendigen Abstände einzuhalten, werden zukünftig einige Markthändler auch weiterhin in der Essener Straße sowie der Lippestraße zu finden sein. Die Stadt wird rechtzeitig prüfen, ob die Anbieter von Textilien und sonstigen Produkten für ihre Stände auch die Recklinghäuser Straße nutzen können, sobald diese fertig und freigegeben ist.

 

Zügige Bau-Fortschritte der Innenstadt-Erneuerungsmaßnahmen:


Im Rahmen der Innenstadt-ErneuerungsmaßnahmeWir machen MITte“ profitieren die Arbeiten von dem zügigen Bau-Fortschritt, der zuletzt auch aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Geschäftsschließungen entstanden ist.

Der erste (westliche) Teil der Recklinghäuser Straße zwischen Altem Rathaus und NKD (Recklinghäuser Straße 8) soll ab Montag, dem 4. Mai 2020 wieder freigegeben werden. Die Angleichungsfläche zur St. Agatha-Kirche ist bereits fertiggestellt und der Klinker im Seiten- und Mittelbereich verlegt. In der Ursulastraße sowie im Kreuzungsbereich finden weiterhin die Vorarbeiten für die Pflasterung sowie der Aufbau der Naturstein-Leitstreifen statt.

Hinweis zur Ursulastraße: Das Parkverbot aufgrund der Zu- und Abfahrt zur Baustelle über die Ursulastraße ist weiter eingerichtet, die Einbahnstraßenregelung ist entsprechend aufgehoben.

 

Ebenfalls ab Montag, dem 4. Mai 2020 (und damit etwa 3 Monate früher, als im ursprünglichen Zeitplan vorgesehen,) werden die Arbeiten zur Umgestaltung in der östlichen Recklinghäuser Straße starten. Die Firma Benning wird an der Nordfassade mit dem Aushub des bestehenden Pflasters beginnen und wechselt nach etwa einer Woche auf die südliche Seite; danach wird die Ausschachtung der Straßenmitte folgen. Die Telekom wird die Arbeiten zur Erneuerung einzelner Hausanschlüsse nutzen. Die anliegenden Gewerbetreibenden sind bereits über die Arbeiten informiert.

Sofern die Mülltonnen in diesem Teilbereich der Recklinghäuser Straße nicht über die Hinterhöfe entleert werden, sollten sie zur Abfuhr in die Seitenstraßen Südgraben (bei Körmann) oder Suitbertusstraße gebracht werden. 

Das Blinden-Stadtmodell wurde zu seinem endgültigen Standort an der Ecke Essener Straße und Marktplatz beim Haus Kohle versetzt. Ende des Monats findet planmäßig die Sitzung des Beirates für Kunst im öffentlichen Raum statt, bei der über den Standort des Tisa-Brunnens entschieden werden soll. 

 

Das Citymanagement im Stadtteilbüro ist wie immer für alle Fragen und Anliegen rund um die Baumaßnahme ansprechbar unter 02362 2140541.

Im Rahmen des Baustellen-Marketings sammelt das Citymanagement  aktuell Rückmeldungen zur Umgestaltung sowie zu den Bauarbeiten in der Fußgängerzone. Wenn Sie dazu Ihre Meinung mitteilen möchten, melden Sie sich gerne per E-Mail an citymanagement@wirmachenmitte.de .

Die Umgestaltung der Fußgängerzone wird mit Mitteln der Europäischen Union, des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dorsten finanziert.

 

 

Quellen: Pressemitteilungen der Stadt Dorsten sowie der Sonder-Newsletter „Wir bauen MITte“ Mai 2020

http://wirmachenmitte.de/wp-content/uploads/2020/04/Sondernewsletter_Wir-bauen-MITte_Mai_2020-1.pdf

https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=4360

https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=4359

https://www.dorsten.de/aktuelles.asp?form=detail&db=336&id=4363

 

 

Die Umgestaltung unserer Fußgängerzone kommt aktuell sehr gut voran!Heute konnte der Marktplatz für Fußgänger wieder…

Gepostet von Wir machen MITte Dorsten am Montag, 27. April 2020

 

Bauarbeiten zum Umbau der Dorstener Fußgängerzone laufen nach Plan

 

Ein Lichtblick auf dem Dorstener Marktplatz – Die Arbeiten schreiten voran

 

Zukunft des Tisa-Brunnens auf dem Marktplatz

 

Wiederöffnung der Einzelhandels-Geschäfte in Dorsten ist gut angelaufen

 

 

 

Sie möchten zukünftig automatisch auf dem Laufenden gehalten werden über aktuelle Ereignisse in Dorsten und Umgebung?

Dann melden Sie sich über diesen Link zum Messenger-News-Service von meinDorsten an:

https://wm-bt.de/widget/lcPe2KYmmhgq

und wählen gleich Ihre individuellen Interessen und Favoriten unter unseren zahlreichen neuen Rubriken aus.

So erhalten Sie zukünftig die aktuellen Beiträge aus Ihren persönlichen Interessens-Bereichen direkt auf Ihr Smartphone.

 


Gregor Föcker, Redaktion meinDorsten, 29.04.2020

 

An den Anfang scrollen
X
X