Überspringen zu Hauptinhalt

„Kuss und Umarmung, Deine Hildegard von Bingen“ von und mit Cordula Sauter

„Kuss und Umarmung, Deine Hildegard von Bingen“ von und mit Cordula Sauter am 29. September um 19 Uhr im Tisa-Archiv im Rahmen der Dorstener Stadtklänge.

„Kuss und Umarmung, Deine Hildegard von Bingen“, ist der Titel der Annäherung in Wort, Musik und Bild von und mit Cordula Sauter an die Berühmtheit des Mittelalters am 29. September um 19 Uhr im Tisa-Archiv (Fürst-Leopold-Allee 65) im Rahmen der Dorstener Stadtklänge.

Es ist ungewöhnlich, wenn die Gedanken und das Leben einer Frau, die vor 900 Jahren gelebt hat, unser Leben heute noch bewegt. Bei Hildegard von Bingen (1098 – 1179) ist das der Fall.

Als zehntes Kind in eine adelige Familie geboren, erhielt sie schon früh Bildung und wurde mit 38 Jahren Magistra eines Klosters. Als sie mit 42 Jahren eine Vision bekommt, lässt der Papst diese prüfen und bestätigt ihre Sehergabe. Fortan erhält sie die Erlaubnis, ihre Visionen aufzuschreiben und damit an die Öffentlichkeit zu gehen.

Sie wird nicht nur Beraterin vieler geistlicher und weltlicher Würdenträger, sondern berät auch einfache Menschen. Hildegard interpretiert zudem liturgische Texte, beobachtet die Natur, benennt Missstände in Welt und Kirche, komponiert, malt und sieht den Menschen als Geschöpf Gottes, das

„Himmel und Erde in sich selbst trägt.“ Krankheit entsteht, wenn die im Menschen angelegten Naturgesetze in ein Ungleichgewicht kommen.

Cordula Sauter spricht Hildegards Vita, die durch Fragen und Gedanken unserer Zeit ergänzt werden und liest ausgewählte Briefe von ihr. Zudem werden Miniaturen von Hildegards Vision „Scivias“ mittels Beamer gezeigt. Musikstücke auf dem Akkordeon runden ihre Annäherung an die Berühmtheit des Mittelalters ab.

Weitere Informationen und Karten zu je 15 Euro bei der Stadtinfo Dorsten an der Recklinghäuser Straße 20, telefonisch unter der Rufnummer 02362 663066 oder per E-Mail an stadtinfo@dorsten.de.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X