Überspringen zu Hauptinhalt

meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

Große Resonanz auf Informationsveranstaltung für Vereine von meinDorsten.de

Schon kurz nach der Bekanntgabe des Termins für die erste Informationsveranstaltung erreichten uns so viele Anfragen, dass direkt klar wurde: wir müssen einen 2. Termin anbieten, um allen Interessierten unter Einhaltung der Hygienebestimmungen die aktuellen Fördermöglichkeiten und bestehenden Unterstützungsmöglichkeiten vorzustellen.
So besteht am 19.10.2020 ab 19.00 Uhr auch für alle diejenigen Vereine nochmal die Möglichkeit sich zu informieren, die gestern leider aufgrund der Beschränkung der Teilnehmerzahl noch nicht teilnehmen konnten.

Die gestern anwesenden Vereinsvertreter konnten aber bereits viel auf Ihre Notizzettel notieren. Sie erhielten nicht nur einen Überblick, sondern konkrete Details zu den Fördermöglichkeiten, die nicht nur zur Sicherung der Existenz der Vereine beitragen sollen, sondern vor allem auch zur Erhöhung der digitalen Sichtbarkeit der Vereine in der Region. Denn nur wer mit seinem Engagement und Aktivitäten gut sichtbar für die Bürger der Region aufgestellt ist, ist attraktiv für neue Mitglieder und findet leichter Unterstützer oder Sponsoren / Spender zum Wohle der ganzen Region.

Daher formulierte Alfred Sartory auch seinen dringenden Appell, die noch bis zum 04. Dezember 2020 mögliche Beantragung eines Zuschusses von bis zu 15.000 € für von der Corona-Pandemie betroffene Vereine zu nutzen, und bot hierzu die Unterstützung bei der Antragstellung durch das Expertenteam ETC NRW von meinDorsten an. Nähere Informationen und die Möglichkeit den Antrag einfach online im Sonderprogramm „Heimat 2020“ zu stellen wurden vorgestellt.

Im Anschluss stellte der Förderberater Christian Schmitt weitere Möglichkeiten vor, wie Vereine Förderung erhalten können, um ihre eigene interne Kommunikation und Abläufe digitaler zu gestalten sowie die Sichtbarkeit des Vereins online über die digitalen Medien zu erhöhen.

Dazu wurde die noch bestehende Möglichkeit vorgestellt, im Programm „Gemeinsam wirken in Zeiten von Corona“ der Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt noch bis zum 01.11.2020 Anträge einzureichen, um einen Zuschuss von bis zu 100.000 € für Sachausgaben wie Hardware sowie Software zur Verbesserung interner Prozesse sowie der Kommunikation mit Engagierten zu erhalten.
Aber auch Personalkosten und Kosten für begleitende Qualifizierungsangebote (insbesondere Coaching, Fort- und Weiterbildungsangebote) können über dieses Programm mit bis zu 90 % bezuschusst werden.

Zudem haben Einrichtungen der freien Wohlfahrtspflege die weitere Möglichkeit, noch bis zum 15. November 2020 Zuschüsse von 95% in Höhe von 5.000 bis 100.000 € im Programm „ZUGÄNGE ERHALTEN – DIGITALISIERUNG STÄRKEN.“ bei der STIFTUNG WOHLFAHRTSPFLEGE NRW zu beantragen, mit denen sie die Chancen der Digitalisierung stärker als bisher nutzen und in ihre Arbeit integrieren wollen.

Aber nicht nur kurzfristig bestehen noch Möglichkeiten Förderung für die Erhöhung der Sichtbarkeit des eigenen Vereins in der Region zu erhalten. Denn auch für 2021 können Vereine wieder einen von 1000 „Heimat-Schecks“ in Höhe von 2.000 € beantragen. Diese Chance bietet das Land NRW Vereinen über das Programm „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen.“
Dabei können Vereine nicht nur alle Projekte umsetzen, sondern sich sogar mit bis zu insgesamt 4 weiteren Vereine zu einem gemeinsamen Projekt zusammenschließen, um gemeinsam mehr Aufmerksamkeit für das bürgerliche Engagement oder die Tätigkeiten der Vereine in der Region zu erzeugen.

Der Frage, wie man sich als Verein dieser Herausforderung, mehr Aufmerksamkeit sowohl von Mitgliedern als auch in der Bevölkerung generell zu erhalten, stellen kann, widmete sich der 2. Teil der Veranstaltung. In dieser wurde vorgestellt, wie Vereine mit Hilfe von meinDorsten.de ein virtuelles Vereinsmagazin gestalten, und dann die ganze Region über einen gemeinsamen News-Service über Neuigkeiten aus den Vereinen und deren Aktivitäten direkt auf dem Smartphone informieren können. Dazu können Vereine eine kostenfreie Anbindung an meinDorsten erhalten und die Sichtbarkeit ihrer Nachrichten auf ihre eigenen Webseiten oder in den sozialen Medien deutlich erhöhen.
So werden Vereine nicht nur sichtbarer in der Region bei der Bevölkerung, sondern zunehmend attraktiver für Unterstützer und Sponsoren!

Wie aus dieser gemeinsamen Kommunikation mit den Bürgern über meinDorsten langfristig auch eine direkt finanzielle Unterstützung von Unternehmen aus der Region für die Vereine erwachsen soll, wurde abschließend mit der Vorstellung des neuen Konzepts des Partnerprogramms von meinDorsten vorgestellt.

Wenn Sie nicht an unserer gestrigen Veranstaltung teilnehmen konnten, melden Sie sich gerne zur kommenden Veranstaltung am 19.10.2020 an. Schicken Sie uns dazu gerne Ihre Anmeldung an vereine@meinDorsten.de

Und wenn generell Interesse an aktuellen Neuheiten aus der Region haben, dann melden Sie auf meinDosten zum News Service an:
https://meindorsten.de/news-service/

Ihr Team
meinDorsten

An den Anfang scrollen
X
X