Überspringen zu Hauptinhalt

meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

Heim und Haus verschönern nicht nur im Corona Lockdown

Als der Lockdown auf Grund von Corona beschlossen wurde, gab es für nahezu alle Unternehmen, die nicht „Systemrelevant“ sind, die Ansage, ihre Geschäfte zu schließen. Weiter geöffnet bleiben durften neben Supermärkten und Co aber auch Baumärkte und Gartencenter. Hierüber wurde anfangs heftig Diskutiert.

Ein Gespräch mit Thomas Busch, Geschäftsführer der Florawelt und Vorstand im Verband deutscher Gartencenter, hat aber deutlich gemacht warum er so vehement für diese Sonderregelung gekämpft hat. Die meisten von uns haben es sicher selbst erlebt. Wenn man erstmal gezwungen ist für längere Zeit im eigenen Haus und Garten zu verbringen, fallen einem einige Baustellen auf die man endlich mal angehen könnte. Und genau das wurde auch genau so in vielen Haushalten gemacht. Damit einem die Decke nicht auf den Kopf fällt, wurde renoviert und verschönert was das Zeug hält.

Dadurch dass Gartencenter wie die Florawelt enorm großflächig gebaut sind, war es auch von Anfang an kein Problem für ausreichend Abstand zwischen den einzelnen Kunden zu sorgen. Zusätzlich wurden entsprechend Markierungen und Plexiglas-Trennwände angebracht. Außerdem bestand von Beginn an im gesamten Center Maskenpflicht.

Herr Busch berichtet, dass es rund 1-2 Wochen dauerte bis sich die Kunden an die neue Situation gewöhnt hatten, die meisten aber sehr Verständnisvoll waren und noch immer sind. Die neuen Regeln werden eingehalten, auch wenn mal etwas länger dauert als gewohnt. Ganz Sorglos ist die Corona Krise aber auch am Geschäftsführer nicht vorbei gegangen. Vor allem die Sorgen seiner Mitarbeiter haben ihn sehr beschäftigt. Während einige Angst vor einer Ansteckung hatten, machten sich andere, verständlicherweise, finanzielle Sorgen.

Alles in allem haben Herr Busch und sein Team die letzten Wochen aber wohl gut gemeistert. Nicht umsonst, weil das schöne Wetter natürlich gleich doppelt dafür gesorgt hat, dass alle immer gut beschäftigt waren. Schön zu hören daher, dass die Florawelt nun trotz Krise nach Verstärkung sucht. Wenn Ihr also Spaß an der Arbeit mit Kunden habt, Thematik Garten euer Fachgebiet ist und ihr gerne in einem jungen und dynamischen Team arbeiten möchtet, bewerbt euch. Alle Informationen hierzu findet ihr auf der Facebook Page des Gartencenters.

Die Geschäftsführung der Florawelt Jonas Hellerberg, Thomas Busch, Tobias Hellerberg (v.L.)

 

Falls ihr seit Anfang des Jahres noch nicht wieder in der Florawelt wart, solltet ihr übrigens unbedingt mal wieder vorbeischauen. Rechtzeitig zum Saisonbeginn sind die Umbauarbeiten fertig geworden und das Gartencenter erstrahlt im Neuen, jugendlich frischen und modernen Look.

Die Redaktion von „meinDorsten“ wünscht Herrn Busch und seinem Team weiterhin eine tolle Saison.

An den Anfang scrollen
X
X