Überspringen zu Hauptinhalt

Gefährliche Abfälle aus Haushalten richtig entsorgen

Schadstoffmobil vom 15. bis 18.03.2022 wieder auf Sammeltour

Farbreste, Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Spraydosen, Energiesparlampen oder Batterien: Gefährliche Abfälle verbergen sich fast überall und sind in wahrscheinlich jedem Haushalt zu finden.

Aufgrund der enthaltenen Schadstoffe dürfen Sonderabfälle nicht im Hausmüll entsorgt werden, da sonst u. a. giftige Chemikalien und Schwermetalle in die Umwelt gelangen und Menschen, Tiere und Pflanzen gefährden. An 10 Haltepunkten können Dorstener Haushalte vom 15. bis 18. März kostenlos gefährliche Abfälle abgeben. Die Abfälle müssen nach Art, Menge und Größe der Gebinde
(max. 20 kg) haushaltsüblich sein. Gewerbliche Anlieferungen sind nicht zulässig.

Nicht angenommen werden: Fahrrad-Batterien, KFZ-Batterien, Feuerlöscher, Gasflaschen. Reste von Binderfarben können ausgehärtet in die Restmülltonne gegeben werden. Bis auf Kleinstmengen (max. 5 Liter) wird auch Altöl nicht angenommen, für das es an Verkaufsstellen für Frischöl kostenlose Rückgabemöglichkeiten gibt.

Ergänzt wird dieses Entsorgungsangebot durch die Annahme von Druckerpatronen, CDs und gebrauchten Elektrokleingeräten (Kantenlänge max. 40 cm) wie z. B. Toaster, Handys, Computer, Kaffeemaschine, Staubsauger oder Elektrowerkzeuge.

Mit Blick auf das hohe Infektionsgeschehen gilt an den jeweiligen Standorten Maskenpflicht, ein Abstand von 1,5 Metern zu anderen Personen vor Ort ist einzuhalten.

Am Wertstoffhof, An der Wienbecke 15 können Bürgerinnen und Bürger ganzjährig Schadstoffe abgeben. Gewerbebetriebe können Sonderabfälle nur nach telefonischer Voranmeldung gegen Gebühr am Wertstoffhof abgeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Entsorgungsbetriebes Stadt Dorsten unter www.dorsten.de/schadstoffmobil oder unter der Rufnummer 02362 66-56 05.

Annahme von Schadstoffen am Schadstoffmobil
Annahme von Schadstoffen am Schadstoffmobil des Entsorgungsbetriebes, das ab Dienstag wieder auf Tour ist. Foto: Stadt Dorsten / Guido Bludau

Der Fahrplan:

Dienstag, 15. März

9.30 – 10.15 Uhr   Holsterhausen (An der Vogelstange / Emmelkämper Weg)
10.40 – 11.10 Uhr   Dorf-Hervest (Dorfstraße vor dem Feuerwehrgerätehaus)
11.50 – 12.30 Uhr   Alt-Wulfen (Parkplatz der Sportanlage Wittenbrink 11)
12.50 – 13.20 Uhr   Deuten (Birkenallee / Bühnert) 

 Mittwoch, 16. März

09.30 – 10.15 Uhr   Rhade (Dillenweg 120 / Parkplatz der Sportanlage)
10.45 – 11.30 Uhr   Lembeck (Am Hagen / Parkplatz der Sportanlage)
12.30 – 13.00 Uhr   Barkenberg (Wulfener Markt)

Freitag, 18. März

09.30 – 10.15 Uhr   Hardt (Storchsbaumstraße 59 / Parkplatz der Sportanlage des SV Dorsten-Hardt)
10.45 – 11.30 Uhr   Altstadt (Parkplatz Lippetal / vor dem Feuerwehrgerätehaus)
12.00 – 12.30 Uhr   Altendorf-Ulfkotte  (Parkplatz der Sportanlage Gildenweg)

Geringfügige Zeitverschiebungen sind möglich.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X