Überspringen zu Hauptinhalt

Dorstener Tafel e.V. schließt vorübergehend ihre Einrichtungen

Leider müssen auch die drei Einrichtungen der Dorstener Tafel vorübergehend geschlossen werden.

Grund ist die Bedrohung durch das Corona-Virus SARS-CoV-2.

Bis auf sehr wenige Ausnahmen gehören die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Risikogruppe an und sie müssen vor Ansteckung geschützt werden.

Die Gesundheit aller in unserer Stadt liegt uns am Herzen und wir müssen die Ansteckungswege unterbrechen.

Daher bleiben die Einrichtungen der Tafel bis auf weiteres geschlossen.

Der Kinderkleidermarkt und der Mittagstisch sind ab sofort geschlossen, der Laden öffnet zum letzten Mal am Dienstag, dem 17.03.2020.

Es soll spätestens mit Öffnung der Schulen wieder geöffnet werden.

Dieser Schritt ist nicht leicht gefallen, denn die vorübergehende Schließung trifft die Schwachen unserer Gesellschaft.

Die Ausgabestellen der drei Einrichtungen der Dorstener Tafel sind räumlich sehr beengt, es kann eine Ansteckung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Kunden nach jetziger Lageeinschätzung durch das Robert-Koch-Institut durch die bisher angewandten Hygienemaßnahmen nicht vermieden werden.

Hier gilt es, die Erhaltung der persönlichen Gesundheit verantwortungsvoll in den Fokus zu stellen.

 

Quelle: Pressemitteilung der Dorstener Tafel e.V. – Vorsitzender Herbert Rentmeister

Homepage der Dorstener Tafel: www.dorstener-tafel.de

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X