Überspringen zu Hauptinhalt

Dorstener Kanalhafen bekommt Einfriedung

Hafengelände wird im November mit einem Zaun und Toranlagen eingefriedet. Dies ist unter
anderem aufgrund der Verkehrssicherung erforderlich.

Der Dorstener Kanalhafen im Industriegebiet Dorsten Ost bekommt eine Einfriedung. Darauf haben sich die Wirtschaftsförderung WINDOR als Grundstückseigentümer, die Dorstener Hafen- und Speditionsgesellschaft mbH als Betreiberin und die Wasserschifffahrtsverwaltung verständigt.

Unter anderem aus Gründen der Verkehrssicherung und aufgrund von Betreiberverpflichtung werden im November 2022 zu den Straßen Buerer Straße, Carl-Benz-Straße und in Richtung Schleuse Zaun- und Toranlagen errichtet.

Der ordnungsgemäße Betrieb des Hafens bleibt davon unberührt in gewohnter Art und Weise möglich.

Das Bild zeigt den Hafen im Industriegebiet Dorsten Ost. Foto: Stadt Dorsten / Guido Bludau

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X