Überspringen zu Hauptinhalt

Umweltfreundliche Wärmedämmung von Wohngebäuden

Zweiter Online-Vortrag aus der Themenreihe Sanierung vom Energiesparhaus Ruhr und der Verbraucherzentrale NRW

Wie dämme ich mein Haus umweltfreundlich, um langfristig Heizkosten einzusparen und meinen Wohnkomfort zu steigern? Lohnt sich eine Dämmmaßnahme finanziell für mein Gebäude? Eine allgemein gültige Antwort auf diese Fragen gibt leider nicht, denn es gibt eine große Auswahl an Dämmstoffen mit noch mehr Vor- und Nachteilen.

Am 26. Oktober unterstützt Sie Dipl. Ing. Stephanie Kallendrusch, kommunale Energieberaterin der Beratungsstelle Gelsenkirchen, in all diesen Fragen. Die Expertin nimmt dabei sowohl die Wirkung als auch die ökologischen Aspekte und Einsatzmöglichkeiten verschiedener Materialien in den Blick: von der Keller- und Geschossdecke, über das Dach und die Außenfassade sowie die Innendämmung. Auch das Thema Fördermittel kommt zur Sprache. Fragen aus dem Teilnehmerkreis sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Der Online-Vortrag ist für alle Teilnehmer*innen kostenlos und findet über die Videokonferenz-Plattform Zoom statt. Teilnehmer*innen benötigen lediglich ein Endgerät wie PC, Laptop oder Tablet sowie einen Internetzugang. Start ist immer mittwochs um 18 Uhr, das Ende der Veranstaltung je nach Fragen und Teilnehmerzahl gegen 20 Uhr. Eine vorherige Online-Anmeldung ist erforderlich um die Zugangsdaten zu erhalten. Anmelden können Sie sich unter https://energiesparhaus.ruhr/veranstaltungen/.

Unabhängig davon können Bürger*innen bei Fragen zu Sanierungsmaßnahmen und Fördermöglichkeiten auch eine Energieberatung der Verbraucherzentrale in Anspruch nehmen. Weitere Informationen und Terminvereinbarung auf www.verbraucherzentrale.nrw/energieberatung oder unter 0211 / 33 996 555.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X