Überspringen zu Hauptinhalt

Die Hochstadenbrücke wird freigegeben!

Die Hochstadenbrücke wird im Laufe des Dienstags für Fußgänger freigegeben. Radler müssen weiterhin absteigen. Restarbeiten ab Donnerstag unter laufendem Betrieb.

Die Hochstadenbrücke zwischen Gymnasium Petrinum und Mercaden wird im Laufe des morgigen Dienstags (22. November) vorzeitig wieder für Fußgänger freigegeben: Die Abdichtungs- und Pflasterarbeiten auf der Seite Hochstadenplatz / Gymnasium Petrinum werden im Laufe des heutigen Montags beendet, so dass die Nutzung grundsätzlich wieder möglich ist und die Absperrungen am Dienstag abgebaut werden können.

Da die Geländer und die Beleuchtung noch fehlen, wird die Brücke zunächst nur für Fußgänger freigegeben. Radfahrer müssen weiterhin absteigen und ihren Drahtesel über die Brücke schieben. Die noch ausstehenden Restarbeiten werden voraussichtlich am Donnerstag beginnen und können unter laufendem Betrieb stattfinden. Eine weitere Sperrung ist dann nicht mehr erforderlich.

Trotz der noch auszuführenden Arbeiten hat die Stadt Dorsten entschieden, die Brücke vorzeitig zu öffnen. Dies soll die Situation für Fußgänger angesichts der weiterhin eingeschränkten Nutzbarkeit der großen Kanalbrücke verbessern.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X