Überspringen zu Hauptinhalt

Drohnenaufnahme von Dorsten meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

Corona-Pandemie: fünf weitere Todesfälle in Dorsten

Gesundheitsamt des Kreises meldet fünf weitere Todesfälle in Dorsten

Bürgermeister Stockhoff spricht Angehörigen sein Mitgefühl aus

Nach den am Donnerstag vom Kreis Recklinghausen veröffentlichten Zahlen sind fünf weitere Menschen aus Dorsten verstorben, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatten. Für den gesamten Kreis Recklinghausen wurden insgesamt 43 weitere Todesfälle gemeldet.

Zwar sind Nachmeldungen aus den zurückliegenden Feiertagen enthalten. „Dennoch führen uns diese erschreckenden Zahlen die ganze Dimension der Trauer vor Augen, die Angehörige der lieben Verstorbenen nun erleiden“, sagt Bürgermeister Tobias Stockhoff. Im Namen von Bürgerschaft, Rat und Verwaltung der Stadt Dorsten ebenso wie persönlich spricht er den Hinterbliebenen sein Mitgefühl aus: „Wir sind in diesen Stunden und Tagen mit unseren Gedanken und Gebeten besonders bei den Verstorbenen und allen Angehörigen, die in diesen Tagen einen lieben Menschen verloren haben.“

Die Zahl der Verstorbenen ist leider immer auch Teil einer gesellschaftlichen Diskussion um die Pandemie. „Wir sollten uns dabei immer bewusst machen: Egal, wie alt ein Mensch war, ob er Vorerkrankungen hatte – um jeden Verstorbenen trauern Ehepartner, Kinder, Enkelkinder, Angehörige, Freunde und Arbeitskollegen“, so Bürgermeister Stockhoff. „Jedem Verstorbenen und ihren Angehörigen hat Corona gemeinsame Lebenszeit gestohlen. Wir sollten uns darum hüten, in dieser Diskussion ein hartes Herz voll Ignoranz und Gleichgültigkeit zu haben.“

Quelle: Pressestelle Dorsten

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X