Überspringen zu Hauptinhalt

DAS REGIONALE ONLINE MAGAZIN FÜR BÜRGER & UNTERNEHMEN

„Bürgermeister-Radtour“ nach Polen zur Partnerstadt Rybnik

„Bürgermeister-Radtour“ zu Dorstens polnischer Partnerstadt Rybnik

Am Montag (20. Mai 2019) ist bei trockenem Wetter die erste Etappe der Bürgermeister-Radtour in die polnische Partnerstadt Rybnik (beinahe pünktlich) um 8:30 Uhr gestartet. Mit vielen guten Wünschen von Angehörigen und Mitgliedern der Freundeskreise von Dorstener Partnerstädten wurde die Gruppe um Bürgermeister Tobias Stockhoff zur ersten Tagestour ihrer Radreise verabschiedet. Dorstens Bürgermeister wird auf dieser Radtour von Marita Kipinski, Thomas Borg, Klaus Ewens, Uwe Kähler, Henry Luerweg sowie Dieter Schulte-Repel begleitet. Am Vormittag gab es bereits einen ersten Zwischenstopp in Haltern am See, wo die Gruppe von Halterns Bürgermeister Bodo Klimpel empfangen wurde, der eine gute Weiterreise und viel Erfolg für den guten Zweck der Spendensammlung wünschte. Nach 119 (glücklicherweise trockenen) Kilometern (über Lippramsdorf, Haltern am See, Münster, Everswinkel und Warendorf) endete der erste Teil dieser Tour am Montag gegen 19 Uhr in Harsewinkel-Marienfeld, wo sich die tapferen Radler nach den Strapazen des ersten Tages für die noch vor ihnen liegenden Aufgaben und Kilometer stärken und etwas regenerieren konnten.

Bis Samstag werden die Radler rund 700 Kilometer zurücklegen und dann im sächsischen Hainichen (einer weiteren Partnerstadt Dorstens) vom dortigen Bürgermeister Dieter Greysinger empfangen. Aufgrund der Streckenlänge ist die Radtour nach Rybnik zweigeteilt. Der zweite Teil der Tour von Hainichen in Sachsen nach Rybnik in Polen folgt dann vom 30. Juli bis 07. August.
Bürgermeister Stockhoff und seine Mitreisenden schreiben Tagebuch von der Tour. Die aktuellen Folgen sind täglich zu finden im Internet auf der Seite www.dorsten.de.

Die Partnerstadt-Radtour nach Rybnik ist verbunden mit einem Spendenaufruf für das Dorstener Frauenhaus. Wer diese Einrichtung unterstützen möchte, kann seine Spende einzahlen auf eines der folgenden Konten des Vereins „Dorsten dankt Dir“:
Sparkasse Vest Recklinghausen
IBAN DE32 4265 0150 0090 2537 09
BIC WELADED 1 REK

Vereinte Volksbank eG
IBAN DE98 4246 1435 0186 5524 00
BIC GENODEM 1 KIH

Bitte als Stichwort „Frauenhaus“ angeben. Wer eine Spendenquittung benötigt (was beim Finanzamt erst ab einer Summe von 200 Euro erforderlich ist; bis dahin genügt der Kontoauszug) sollte auf der Überweisung auch seine Postanschrift mit angeben.

In den vergangenen Jahren hat Tobias Stockhoff bereits die Partnerstädte Crawley (GB), Ernée (F) sowie Antrim and Newtownabbey (GB) mit dem Fahrrad besucht. Begleitet wurde er dabei von Mitgliedern der jeweiligen Freundeskreise und interessierten Bürgern. Die Reise in das rund 1100 Kilometer entfernte schlesische Rybnik ist die bisher längste Tour, daher auch diesmal die Unterteilung in zwei Etappen. Die Reisekosten dieser Radtour für den guten Zweck werden von allen Teilnehmern aus eigener Tasche getragen. Die Organisation der Reise inklusive der Buchung der Unterkünfte wird vom Bürgermeisterbüro übernommen. Bürgermeister Tobias Stockhoff hat für diese Tour regulären Urlaub eingereicht und dankt insbesondere den Sponsoren Busreisen Kremerskothen und Autohaus Lehmbrock, die wie schon bei den vorhergehenden Touren erneut einen Bulli als Begleitfahrzeug und einen Fahrrad-Anhänger zur Verfügung stellen.

 

Informations-Quelle und Fotos: Pressemitteilung Stadt Dorsten

Text: Gregor Föcker, Redaktion meinDorsten, 21.05.2019 

 

An den Anfang scrollen
X
X