Überspringen zu Hauptinhalt

Bretonisch-keltisches Folkkonzert in der VHS: PLOMADEG

Am Donnerstag, 31. März laden die VHS und die Deutsch-Französische Gesellschaft Dorsten um 19.30 Uhr zu einem bretonischen-keltischen Folkkonzert der Band An Erminig ins VHS Forum ein.

Berichte von außergewöhnlichen Ereignissen und Personen waren schon in früheren Zeiten willkommene Abwechslungen im oft harten und eintönigen Leben der Menschen auf dem Lande und in der Stadt. Lange bevor es Zeitungen und andere Medien gab, wurden Nachrichten, die über Skurriles, Erheiterndes oder Trauriges berichteten, von fahrenden Sängern und Musikanten von Ort zu Ort getragen. Diese Art der Informationsverbreitung war auch früher in der Bretagne üblich. Das Programm PLOMADEG greift diese Tradition auf und erzählt in (Tanz-)Liedern und Balladen heitere, bewegende, aber auch traurige Begebenheiten aus dem täglichen Leben der bretonischen Landbevölkerung. Das Programm bietet einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Einblick in das Leben früherer Zeiten, wobei auch gelegentlich auf das Hier und Jetzt Bezug genommen wird. Neben diesen Geschichten finden sich im PLOMADEG-Programm auch Tänze, die heute noch in der Bretagne sehr aktuell sind und von Jung und Alt auf dem traditionellen Tanzfest, dem „Fest Noz“ und „Fest-Deiz“ getanzt werden.

Barbara Gerdes spielt keltische Harfe, Bombarden und Flöten. Andreas Derow singt und spielt schottischen Dudelsack, Geige, Akkordeons und die Drehleier. Hans Martin Derow spielt Gitarre, irische Bouzouky, Akkordeon und singt. Der Gesang ist zum größten Teil in französischer Sprache, aber auch auf Bretonisch.

Passend zum Thema bietet die Deutsch-Französische Gesellschaft Dorsten den Teilnehmenden Cidre und bretonisches Gebäck an.

Der Eintritt kostet 15 €. Telefonische Anmeldungen und Auskünfte unter VHS-Tel. 0 23 62 / 66 41 61. Voranmeldungen sind auch über das Internet: www.vhs-dorsten.de möglich.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X