Überspringen zu Hauptinhalt

Letzter von insgesamt sieben Aktivpunkten in „Wir machen MITte“-Projekt fertiggestellt.

Agathaschule feiert Einweihung mit einem kleinen Schulfest

Nachdem im ersten Halbjahr diesen Jahres die meisten mit Fitnessgeräten ausgestatteten Aktivpunkte der „Wir machen MITte“-Maßnahme „Spielflächen- und Bewegungsprogramm“ fertiggestellt wurden, konnte am Montag auch der Bolzplatz an der Agathaschule feierlich eröffnet werden. Damit sind alle Bauarbeiten der Maßnahme abgeschlossen und alle Aktivpunkte hergestellt. Der Aktivpunkt Gesundheitspark am St. Elisabeth-Krankenhaus wurde bereits in 2021 fertiggestellt.

Um die Eröffnung des Bolzplatzes zu feiern, lud die Agathaschule zusammen mit der OGS zu einem kleinen Schulfest ein, welches durch den FC Rot-Weiß Dorsten, die mobile Jugendhilfe und den Treffpunkt Altstadt mit Spielangeboten unterstützt wurde. Nachdem Klaudia Ulbrich-Heisig, kommissarische Schulleiterin der Agathaschule, und Holger Lohse, technischer Beigeordneter der Stadt Dorsten, die vielen anwesenden Kinder sowie deren Eltern mit ein paar Worten zum Projekt begrüßten, wurde der Bolzplatz mit einem Schnitt durch das Absperrband symbolisch eröffnet.

Die anwesenden Kinder konnten es kaum erwarten den mit Kunstrasen ausgestatteten Platz endlich bespielen zu dürfen und auch Rektorin Ulbrich-Heisig freut sich über die tolle Ergänzung der Spielangebote. Der Bolzplatz steht aber nicht nur der Schule und OGS zur Verfügung, sondern kann nachmittags und am Wochenende öffentlich genutzt werden.

Der Bolzplatz, der mit ca. 240.000 Euro einer der größeren der sieben Aktivpunkte ist, wurde vom Planungsbüro Kemper geplant, die Umsetzung erfolgte durch die Firma Scheidtmann. Durch die verspätete Lieferung des Ballfangzaunes, welche durch die anhaltende Materialknappheit ausgelöst wurde, konnte der Platz leider nicht mehr vor den Sommerferien eröffnet werden. So kann er aber noch in diesem Sommer von der OGS und im Freizeitbereich genutzt werden.

Um die Maßnahme vollständig abzuschließen, werden in den nächsten Wochen die Dorstener Runden durch wegweisende Sticker sowie im Internet abrufbare GPS-Daten ergänzt. Schon jetzt sind an jedem Aktivpunkt Informationsstelen installiert, die den Verlauf der insgesamt sechs Fitnessrouten darstellen. 

Wenn Sie Fragen zum Gesamtprojekt Spielflächen- und Bewegungsprogramm haben, steht Ihnen Jonathan Langer im „Wir machen MITte“ Stadtteilbüro (Tel. 02362/2140540 info@wirmachenmitte.de) gerne zur Verfügung.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X