Überspringen zu Hauptinhalt

Auf ein gelungenes Sommerfest im Haus Schult am Freitag den 26. August kann der Verein Sag JA! zu Dorsten voller Stolz zurückblicken. Nach dem Sektempfang begrüßte der erste Vorsitzende Björn Wesler die Dorstener Unternehmerinnen und Unternehmer als geladene Mitglieder des Vereins. Erstmals war auch die DIA Interessengemeinschaft der Altstadt Dorsten mit von der Partie.

Die Küche von Haus Schulz hatte ein abwechslungsreiches und geschmackvolles Essen kreiert, welches so manchen Gast mehrmals zum Buffet schreiten ließ. Fast alle Anwesenden vergaben die Note vorzüglich, auf die Frage wie denn das Essen geschmeckt habe.

Nach dem Essen übernahmen die Macher das Kommando. Getreu dem Motto es soll etwas Gutes für Dorsten bewirkt werden, hatten sich Raimund Enning und Ludwig Minnebusch etwas besonderes einfallen lassen. Vorausschauend auf das im Herbst anstehende Lichterfest, welches zu Gunsten von armen Kindern, die nicht von zu Hause aus immer ein warmes Mittags- Essen bekommen können, sollte schon jetzt eine Spendenaktion angelegt werden.

Bingo.

In Windeseile wurden Bingo-Scheine verkauft, drei tolle Preise ausgerufen und innerhalb von 15 Minuten gelang es dem Moderator Ludwig Minnebusch über  1.000 € als Startkapital für die nächste Spende einzunehmen.

Ludwig, als Vorstands Mitglied des Vereins versicherte dass dieses Geld eins zu eins bei den Kindern ankommen wird.

Gute Disco- und Unterhaltungsmusik sorgte dann dafür dass alle Anwesenden in Unterhaltung über Zukunftsvisionen in Dorsten oder auch zu den eigenen Geschäften ins Gespräch kamen. Gerade Unternehmer, die das erste Mal dabei waren, zeigten sich begeistert über die gewachsenen Netzwerke.

Es bleibt zu wünschen, das in Zukunft nicht mehr Corona den Ton angibt, sondern das der bei den Unternehmern beliebte Stammtisch und sonstige Treffen wieder häufiger statt finden können.

Gründer des Vereins
und Redaktionsinhaber
meinDorsten

Alfred Sartory

Video: Sommerfest Sag JA! zu Dorsten

Musik und Visual Comedy Klaus Renzel – weitere Infos zum Künstler unter www.klausrenzel.de

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X