Überspringen zu Hauptinhalt

Schafe pflegen städtische Streuobstwiesenfläche an der Heinrichstraße

Ein Elektrozaun sichert die Fläche. Spaziergänger mit Hunden werden gebeten, Acht zu geben

Auf der städtischen Streuobstwiesenfläche an der Heinrichstraße pflegen nun Schafe abschnittsweise die Wiese, die vom Hegering Dorsten patenschaftlich mitgepflegt wird. Die Schafe werden zusätzlich mit Frischwasser versorgt, wenngleich aktuell die Wasseraufnahme weitgehend mit der Nahrungsaufnahme gedeckt wird.

„Es erfolgt eine extensive Beweidung, um möglichst schonend die Fläche zu nutzen und das Wachstum der Kräuter weiter zu fördern. Die Stadt und der Hegering begrüßen diese Beweidung und stehen in gutem Austausch mit der Schafhalterin“, sagt Hans Rommeswinkel vom Planungs- und Umweltamtamt der Stadt Dorsten.

Die Fläche im Stadtteil Holsterhausen ist in üblicher Weise mit einem Elektrozaun gesichert und dieser ist gekennzeichnet. Somit sollten Spaziergängerinnen und Spaziergänger auf diese Zäune Acht geben – vor allem dann, wenn sie mit Kindern oder Hunden unterwegs sind.

Auf einem Infoschild, das am Weidezaun angebracht ist, wird u.a. darauf hingewiesen, dass eine Fütterung der Tiere nicht erwünscht ist, da anderes Futter zu Krankheiten führen kann.

 

Quelle: Stadt Dorsten

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X