Überspringen zu Hauptinhalt

Laubentsorgung im Herbst

Ab dem 26. September werden rund 300 öffentliche Container für das Laub von
Straßenbäumen ausgeliefert. Kostenlose Annahme an Sammelstellen.

Nun ist er wieder da: Der goldene Herbst.

Und damit auch die Frage: Wohin mit dem Laub? Bürger und Entsorgungsbetrieb versuchen gleichermaßen, die Laubberge zu beseitigen. Dabei sind die Pflichten unterschiedlich verteilt. Der Entsorgungsbetrieb ist für die Reinigung der Straßen zuständig (bis auf wenige Ausnahmen). Für die Reinigung der Gehwege sind die Dorstener Bürger und Bürgerinnen verantwortlich.

Und wer reinigt die Radwege? Sofern die Straße durch die Stadt gereinigt wird und der Radweg durch einen Strich oder einen Bordstein oder eine farblich unterschiedliche Pflasterung vom Gehweg getrennt ist, wird auch der Radweg durch die Stadt gereinigt. In allen anderen Fällen obliegt die Reinigung der Radwege den Anliegern. Weitere Details zur Straßenreinigung sind in der Satzung geregelt.

Es hat sich leider eingebürgert, das Laub in den Rinnstein zu fegen. Hier verstopft es jedoch oft die Gullis, so dass bei starkem Regen Wasser nicht abfließt. Besser sollte das Laub direkt auf der Baumscheibe oder neben dem Baum zu einem großen Haufen zusammengefegt werden. Die Anlieger können am Straßenrand aber auch Laubboxen oder Laubkörbe aufstellen, wie man sie aus den Nachbarstädten kennt. Wird das Laub darin gesammelt, kann es vom Wind nicht mehr auseinandergeweht werden. Die Leerung erfolgt durch den Laubsauger.

Der Entsorgungsbetrieb stellt auch in diesem Jahr ab dem 26. September 2022 etwa300 öffentliche Laubcontainer auf. Dies geschieht an Straßen mit besonders vielen städtischen Bäumen. Diese Container sind nur für das Laub der Straßenbäume vorgesehen.

Für Laub von Privatgrundstücken stellt der Entsorgungsbetrieb gebührenpflichtige Laubcontainer zur Verfügung.

Darüber hinaus können bis zu zwei Kubikmeter Gartenabfälle ganzjährig an den Grünannahmestellen (z. B. beim Entsorgungsbetrieb, An der Wienbecke15) kostenlos abgegeben werden.

Unter der Rufnummer 0 23 62-66 56 03 oder per E-Mail an ronny.langenbusch@dorsten.de beantworten die Mitarbeiter des Entsorgungsbetriebes alle Fragen rund um die Laubabfuhr.

Das Bild zeigt Bäume am Marler Damm in Barkenberg in Herbstfärbung.
Foto: Stadt Dorsten / Guido Bludau

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X