Überspringen zu Hauptinhalt

Jetzt beim KI Fördermittel für Integrationsmaßnahmen beantragen

Fördermittel aus dem Landesprogramm „KOMM-AN NRW“ können Wohlfahrtsverbände, Flüchtlingsinitiativen, ehrenamtliche Vereine oder auch kreisangehörige Kommunen ab Montag, 12. September, beim Kommunalen Integrationszentrum (KI) des Kreises Recklinghausen beantragen. Das Landesförderprogramm richtet sich an diejenigen, die sich in der Hilfe mit Schutzsuchenden und Neueingewanderten engagieren und die Mittel in Integrationsaufgaben investieren. Die Beantragung ist bis zum 3. Oktober möglich,…Original-Content von: Kreis Recklinghausen, übermittelt durch presse-service.de

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X