Überspringen zu Hauptinhalt

Herzwochen 2021

Das St. Elisabeth Krankenhaus wird sich gemeinsam mit der Volkshochschule der Stadt Dorsten auch in diesem Jahr wieder mit einer Informationsveranstaltung für die Dorstener Bevölkerung beteiligen:

1. Vortrag: „HERZ UNTER DRUCK – Ursachen, Diagnose und Therapie des Bluthochdrucks“

Die Volkskrankheit Bluthochdruck gilt als wesentlicher Grund für einen vorzeitigen Tod. Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren, z. B. für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, Nierenversagen oder Verschluss der Beingefäße. Leider führen oft erst diese schwerwiegenden Folgen eines unbehandelten Hochdrucks den Betroffenen zum Arzt. Man sieht ihn nicht, man spürt ihn nicht – zu hoher Blutdruck ist tückisch. Bluthochdruck ist eine schleichende Erkrankung, die jahrelang keine Beschwerden verursacht und unbehandelt oder gar unentdeckt bleibt. Deshalb ist es besonders wichtig, die eigenen Blutdruckwerte zu kennen und seinen Blutdruck durch regelmäßige Messungen im Auge zu behalten. Denn nur so lässt sich ein unerkannter Bluthochdruck frühzeitig aufdecken, und man hat die Chance gegenzusteuern, um die fatalen Konsequenzen zu vermeiden.

Chefarzt Dr. med. Jan Bernd Böckenförde
Mittwoch, 24.11.2021
19.00 – 20.30 Uhr
vhs; Forum
Teilnahmegebühr: 7,- EUR

 

2. Herz-Lungen-Wiederbelebung für Laien

Diese speziellen Veranstaltungen mit der Durchführung von Wiederbelebungsmaßnahmen an der Puppe müssen leider aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bitte melden Sie sich zu den genannten Veranstaltungen zuvor im Servicebüro der vhs unter 02362 66-4160 oder 02362 66-4164 oder schreiben Sie uns eine E-Mail: vhs-und-kultur@dorsten.de. Online anmelden können Sie sich unter https://www.vhsundkultur-dorsten.de/vhs.

Zur Veranstaltung ist ein 3-G-Nachweis erforderlich.

Ansprechpartner/in: Dr. Sonja Kalinowski, Tel. 0 23 62 / 66 41 60

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X