Überspringen zu Hauptinhalt

Entsorgungsbetrieb „vor Ort“

Dorsteneer Schadstoffmobil ist vom 6. bis 9. September wieder auf Sammeltour. Es werden gefährliche Abfälle und Elektrokleingeräte aus Haushalten angenommen.

Farbreste, Reinigungsmittel, Säuren, Laugen, Desinfektionsmittel, Spraydosen, PU-Schaumdosen, Energiesparlampen, Batterien (ausgenommen KFZ-Batterien und Akkus aus E-Bikes) können Haushalte kostenlos am Schadstoffmobil abgeben. Vom 06. bis 09. September werden an 10 Haltepunkten Schadstoffe, CDs, Korken, Tonerkartuschen und Elektrokleingeräte (Kantenlänge max. 40 cm) angenommen.

Das Angebot gilt für haushaltsübliche Mengen in Behältern bis max. 20 kg.

Der Entsorgungsbetrieb bittet darum, Schadstoffe dem Fachpersonal zu übergeben- das Abstellen der Abfälle am Standort ist ordnungswidrig.

Am Wertstoffhof, An der Wienbecke 15 können Bürgerinnen und Bürger ganzjährig Schadstoffe abgeben. Gewerbebetriebe können Sonderabfälle nur nach telefonischer Voranmeldung gegen Gebühr am Wertstoffhof abgeben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Entsorgungsbetriebes Stadt Dorsten unter www.dorsten.de/schadstoffmobil oder unter der Rufnummer 02362 66-56 04.

 

Der Fahrplan:

 

Mittwoch, 07. September

09.30 – 10.15 Uhr   Rhade (Dillenweg 120 / Parkplatz der Sportanlage)

10.45 – 11.30 Uhr   Lembeck (Am Hagen / Parkplatz der Sportanlage)

12.30 – 13.00 Uhr   Barkenberg (Wulfener Markt)

Freitag, 09. September

09.30 – 10.15 Uhr   Hardt (Storchsbaumstraße 59 / Parkplatz der Sportanlage des SV Dorsten-Hardt)

10.45 – 11.30 Uhr   Altstadt (Parkplatz Lippetal / vor dem Feuerwehrgerätehaus)

12.00 – 12.30 Uhr   Altendorf-Ulfkotte  (Parkplatz der Sportanlage Gildenweg)

Geringfügige Zeitverschiebungen sind möglich.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X