Überspringen zu Hauptinhalt

Dorstener Besentage vom 16. bis zum 21. März – Dorstener räumen wieder ihre Stadt auf

Seit vielen Jahren organisieren der Entsorgungsbetrieb und der Verein „Sag Ja! zu Dorsten“ die Besentage.
Vom 16. bis zum 21. März 2020 kann wieder jeder aktiv bei den Besentagen zur Sauberkeit seiner Stadt beitragen.

Dass Abfall nicht öffentlich in der Natur entsorgt wird, sollte jedem klar sein. Dennoch gibt es leider immer noch Mitbürger, die das nicht so eng sehen und ihren Abfall einfach wild entsorgen.
Glücklicherweise steht dem eine immer größere Bereitschaft gegenüber, unsere Stadt sauber zu halten. 2019 gab es den bisherigen Rekord: Rund 2800 Dorstener nahmen 2019 an den Besentagen teil und sammelten rund 20 Tonnen Müll.

Anmeldungen bis zum 06. März

Wie schon in den vergangen Jahren können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen teilnehmen. Damit kein Ort ausgelassen wird oder doppelt gesammelt wird, organisiert Ursula Eickmeier vom Dorstener Entsorgungsbetrieb die gesamte Aktion. Die Anmeldung ist möglich bis zum 06. März unter der Rufnummer 02362/665605 bei Frau Eickmeier.

Zum Abschluss die Besenparty!

Auch in diesem Jahr steigt die Party wieder in der beheizten Fahrzeughalle des Entsorgungsbetriebes der Stadt Dorsten. Am Samstag, den 21. März von 13 bis 17 Uhr sorgen der Verein „Sag Ja! zu Dorsten“ und die Sponsoren für ein buntes Programm mit Tombola als Dankeschön für den Einsatz in unserer Stadt.

Als besonderer Anreiz der Sponsorenpreis für Stadtteilprojekte

Ein sauberes Dorsten steht für mehr Lebensqualität, das haben auch viele Dorstener Firmen erkannt. Zahlreiche Dorstener Unternehmen unterstützen die Besentage. Sie finanzieren die Besenparty und stellen Gelder für den sogenannten Sponsorenpreis zur Verfügung. Jeder Teilnehmer kann ein Projekt aus seinem Stadtteil vorschlagen, das mit dem Sponsorenpreis gefördert werden sollte. Es sollten nur möglichst viele Menschen einen Nutzen aus diesem Projekt haben.

Kontakt:

Ursula Eickmeier vom Entsorgungsbetrieb Dorsten

  • Tel: 02362 665605
  • Email: ursula.eickmeier@dorsten.de
  • oder per Anmeldekarte im öffentl. ausliegenden Flyer
An den Anfang scrollen
X
X