Überspringen zu Hauptinhalt

meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

Corona-Update Stand 03. August: 162 Erkrankte, 155 Gesundete und 5 Todesfälle in Dorsten

In Dorsten gibt es aktuell 162 offiziell gemeldete und bestätigte Corona-Infektions-Fälle, wovon inzwischen 155 Personen als wieder gesund gelten, sowie leider 5 Todesfälle. Demnach haben wir in Dorsten leider zur Zeit wieder zwei als akut Erkrankte gemeldet.

Es wird also auch zukünftig bis auf Weiteres sehr wichtig sein, weiterhin die nötigen Infektionsschutz-Maßnahmen nicht zu vernachlässigen und die grundsätzlichen Hygiene- sowie Abstands-Regeln zu befolgen.

Im gesamten Kreis Recklinghausen gibt es inzwischen insgesamt 41  Todesfälle zu verzeichnen, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stehen: 5 (bereits erwähnte) in Dorsten, 22 in Gladbeck, 4 in Recklinghausen, 3 in Oer-Erkenschwick,  3 in Castrop-Rauxel und je 1 in Datteln, Herten, Marl und Waltrop.

1542 bestätigte Corona-Fälle im Kreis Recklinghausen insgesamt, davon 1407 Genesene und 41 Todesfälle

Aktuell bekannte Erkrankte, Gesundete sowie Todesfälle im Kreis Recklinghausen nach Städten in einer Tabelle: Es handelt sich um alle je positiv getesteten Fälle. Die inzwischen Gesundeten sind in dieser Gesamtzahl inbegriffen. 

Stadt Fälle* Genesene Todesfälle
Castrop-Rauxel 151 139 3
Datteln 70 57 1
Dorsten 162 155 5
Gladbeck 310 273 22
Haltern am See 86 84 0
Herten 106 102 1
Marl 165 143 1
Oer-Erkenschwick 211 206 3
Recklinghausen 210 188 4
Waltrop 71 60 1

 

Lokaler Grenzwert: Neuinfizierte der letzten 7 Tage

Land und Bund haben festgelegt, dass in kreisfreien Städten und Kreisen lokale Maßnahmen getroffen werden müssen, sobald ein Grenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche überschritten ist. Umgerechnet auf die Einwohnerzahl im Kreis Recklinghausen dürfen sich innerhalb einer Woche im Kreisgebiet maximal 308 Personen neu mit dem Corona-Virus infizieren.
  • Innerhalb der letzten sieben Tage gab es im Kreis 59 Neuinfektionen. (Stand 3. August)

Der Kreis Recklinghausen informiert über das Internet unter www.kreis-re.de/corona sowie über soziale Netzwerke.
Auf der Internetseite finden Sie auch eine regelmäßig aktualisierte Statistik in Form eine Karte und ein Diagramm zum Verlauf der Pandemie im Kreis Recklinghausen sowie Links zu den Handlungsempfehlungen vom RKI.

Darüber hinaus hat die Kreisverwaltung ein Info-Telefon für Fragen rund um das Corona-Virus unter der Telefonnummer 02361/53-2626 eingerichtet. Das Telefon ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr erreichbar.

Ansprechpartner für die Durchführung von Tests auf das Corona-Virus sind die Hausärzte, bitte unbedingt vorher telefonisch in der Praxis melden. Das Gesundheitsamt empfiehlt gemäß Angaben des Robert Koch-Instituts, dass folgende Personen auf den Corona-Virus getestet werden:

  • Personen, die in den letzten 14 Tagen aus Risikogebieten zurückgekehrt sind und Symptome haben
  • Kontaktpersonen von nachgewiesenen Fällen, die Symptome haben
  • Kontaktpersonen von nachgewiesenen Fällen ohne Symptome, die in sensiblen Bereichen tätig sind, zum Beispiel  in Kliniken, Praxen oder Altenpflege-Einrichtungen.

Die Entscheidung, ob getestet wird, liegt aber weiterhin bei den Hausärzten. Das Gesundheitsamt ordnet weder Tests an, noch werden im Kreishaus und in den Nebenstellen des Gesundheitsamts Tests durchgeführt.

Der beste Weg zur Vorbeugung von Erkrankungen ist, grundsätzlich die grundlegenden hygienischen Verhaltensregeln zu beachten:

“AHA-Regeln” beachten!

Gemeinsam haben wir geschafft, dass sich die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt. Um den Fortschritt nicht zu gefährden, ist es wichtig, sich nach der “AHA-Formel” zu richten: Abstand, Hygiene, Alltagsmasken. So sorgen wir für möglichst viel Schutz bei möglichst viel Normalität.

Hotline der Stadt Dorsten zu allen die Stadt betreffenden Fragen rund um die Corona-Pandemie: 

Die Corona-Hotline der Stadt Dorsten ist für allgemeine Fragen erreichbar unter der Rufnummer 02362 / 66 32 32 zu den folgenden Zeiten:

Montag bis Donnerstag​: 8 Uhr bis 12 Uhr und 13 Uhr bis 16 Uhr.

Freitag: 8 Uhr bis 12 Uhr.

An der Dorstener Hotline können keine medizinischen Fragen beantwortet werden. Dafür gibt es die Hotline des Kreises Recklinghausen als Träger des Gesundheitsamtes, erreichbar unter der Rufnumer 02361 / 53 26 26 (Mo.-Fr. 8-16 Uhr, Sa.-So. 10-14 Uhr).

Die Hotline des Kommunalen Ordnungsdienstes der Stadt Dorsten 02362 / 66 37 60 zur Meldung von Verstößen gegen die Corona-Schutzverordnung ist täglich (auch am Wochenende und an Feiertagen) von 8 bis 20 Uhr unter der Rufnummer 02362 / 66 37 60 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten können Verstöße direkt an die Leitstelle der Polizei gemeldet werden unter der Rufnummer 110.

Link zu den regelmäßig aktualisierten Informationen zum Thema „Corona“ der Stadt Dorsten:

https://www.dorsten.de/Corona/Corona_Informationen.asp

 

 

An den Anfang scrollen
X
X