Überspringen zu Hauptinhalt

Die neuen Corona-Schutzregeln in den Dienststellen der Stadtverwaltung

3G-Regel fällt endlich – doch die Maskenpflicht soll zunächst bestehen bleiben

In den Dienststellen der Stadtverwaltung wird auch nach der erwarteten weitgehenden Aufhebung der Maskenpflicht ab kommendem Montag (4. April) die Regel zunächst weiter bestehen bleiben, Mund und Nase zu bedecken sowie die Gebäude nur mit Termin zu betreten.

Ein 3 G-Nachweis ist ab Montag aber nicht mehr erforderlich.

Seit einigen Wochen gibt es immer wieder Corona-Infektionen in den Abteilungen, mit der vorläufigen Beibehaltung der Maskenpflicht möchte die Stadtverwaltung sicherstellen, dass alle Abteilungen weiterhin dienstbereit sind.

Erste Beigeordnete Nina Laubenthal, Leiterin des Corona-Krisenstabes: „Wir werden das Infektionsgeschehen im Hause in den nächsten Tagen sorgfältig beobachten und gegen Ende der Woche beraten, ob und welche Lockerungen sinnvoll sind.“

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X