Überspringen zu Hauptinhalt

Bühne frei für den Kulturrucksack

Abschluss-Schau mit Musik, Theater, Kunst und Mode am 14. November im LEO

Karibische Klänge und Theaterspiel, Rap-Song und Videos, Modenschau und Bilderausstellung –  bunt und lebendig feiert Dorsten den Abschluss seines Kulturrucksack-Jahres – und das mit vielfältigen kostenlosen Kreativ-Angeboten im Jahresverlauf, die die 10- bis 14-Jährigen unserer Stadt in Atem hielt. Welche erstaunlichen Ergebnisse und Erlebnisse dabei herausgekommen sind, erfahren die Besucher der Abschlusspräsentation, die am Sonntag, 14. November,  um 15 Uhr im LEO auf der Zechenfläche über die Bühne geht.

„Dass der prall geschnürte Kulturrucksack nach dem kompletten Corona-Ausfall im vergangenen Jahr diesmal so problemlos und super gelaufen ist, macht uns richtig froh“, dankt Sabine Podlaha, Leiterin des Amtes für Schule und Weiterbildung, dem städtischen Kulturrucksack-Team und allen Kooperationspartnern – VHS, Stadtbibliothek, Musikschule, Cornelia Funke Baumhaus, DAS LEO, Jüdisches Museum, HOT Olbergstraße, Pfarrgemeinde St. Paulus der KÖB St. Urbanus – für die professionelle Organisation und Durchführung der Aktionen.

Ein dickes Lob haben sich natürlich auch die Kursleiter und die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen verdient: „Sie haben die Aktionen mit Fantasie, Kreativität und ganz viel Spaß gefüllt und auch noch tolle Ergebnisse erzielt“, sagt die städtische Kulturrucksack-Beauftragte Anke Klapsing-Reich.

Genug gute Gründe, um den Abschluss gemeinsam zu feiern. Nicht nur Kulturrucksack-Teilnehmer – alle sind willkommen. Moderieren werden die Jugendlichen ihre Show selber, unter professioneller Anleitung. Die Neugierde, und auch das Lampenfieber steigen. Melody Reich legt für die Präsentation der Theater-Workshop-Teilnehmer noch eine Extra-Probe ein: „Alle freuen sich und sind auch etwas aufgeregt“, sagt die Theaterpädagogin, die sicherlich auch noch ein paar gute Tipps zur Senkung des Lampenfiebers parat hat.

Info:

Einlass: ab 14 Uhr. Es gelten die 3-G-Regel und Maskenpflicht im Innenraum (außer am Sitzplatz). Schulkinder gelten per se als getestet.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X