Überspringen zu Hauptinhalt

„Schmetterlingskind“ oder „Trommelkind“ – Lesung mit Minna McMaster

Massagelesung mit Minna McMaster in der Stadtbibliothek Dorsten am 10. September
Ist Ihr Kind ein „Schmetterlingskind“ oder gehört es zu den „Trommelkindern“?

 

Ist Ihr Kind ein „Schmetterlingskind“ oder gehört es eher zu den „Trommelkindern“? Die Antwort auf diese Frage gibt es bei der Kamishibai-Lesung mit Minna McMaster am Samstag, 10. September, um 11 Uhr in der Stadtbibliothek Dorsten.  Das Besondere – im Anschluss gibt es eine angeleitete Massageeinheit!

„Wenn wir noch nicht schlafen, ist es abends in unserer Wohnung überall hell. Doch gestern fiel der Strom aus…“ So beginnt die Geschichte von Minna McMaster. Eine SINNliche Geschichte, die alle Sinne anspricht, wenn wir nichts mehr sehen können.

Minna Mc Master öffnet die Türen ihres Kamishibais und lädt alle Kinder und Erwachsenen ein, der spannenden Geschichte zu lauschen. Das Kamishibai ist ein kleines Erzähltheater, das aus Japan stammt. In diesem kleinen Tischtheater wird die Geschichte anhand von Bildern erzählt. So können die Zuhörer mit Augen und Ohren in die Geschichte eintauchen.

Eingeladen sind alle Nachtgespenster und Kinder, die sich im Dunkeln gruseln. Die Veranstaltung ist für Kinder ab 4 Jahren mit einer erwachsenen Begleitung. Für alle Teilnehmer ist diese Veranstaltung kostenlos. Die Dauer beträgt 60 Minuten.

Im Anschluss wird die vorangegangene Frage beantwortet: Die Erwachsenen werden angeleitet ihre Kinder zu massieren und erfahren den Unterschied zwischen Trommelkindern und Schmetterlingskindern. Alle lernen somit eine neue Form kennen, eine Geschichte zu erzählen, die nicht nur die Augen und die Ohren anspricht.

Anmeldung und weitere Infos unter der Rufnummer 02362 664105 oder 0157 53364406.

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X