Überspringen zu Hauptinhalt

Neue Rampen-Treppenanlage am Kreishaus – Barrierearmer Zugang ab Bushaltestelle

Ein Höhenunterschied von mehr als drei Metern liegt zwischen der Bushaltestelle „Kreishaus“ in Recklinghausen unter der Fußgängerbrücke am Dordrechtring und dem Haupteingang des Kreishauses. Bislang führte von dort nur eine Treppe auf kurzem Weg zum Kreishaus. Das hat sich nun geändert: Für Menschen mit mobilen Einschränkungen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, aber auch für Eltern mit einem Kinderwagen hat der Kreis Recklinghausen eine kombinierte Rampen-Treppenanlage…Original-Content von: Kreis Recklinghausen, übermittelt durch presse-service.de

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X