Überspringen zu Hauptinhalt

Kreisverwaltung tauscht sich mit Stuckenbuschern zu Pop-up-Radweg aus

Vor etwas mehr als einem Monat wurde der Pop-up-Radweg auf der Friedrich-Ebert-Straße in Recklinghausen von der Kreisverwaltung eingerichtet. Das erstmalige Pilotprojekt soll unter Realbedingungen wichtige Erkenntnisse liefern, wie ein besserer Radverkehr im Kreis zukünftig möglich ist. Erste teilweise auch kritische Rückmeldungen von Bürgern gab es bereits, weshalb sich Landrat Bodo Klimpel und seine Verkehrsplaner nun mit Vertretern der Stuckenbuscher Anwohnerschaft vor Ort austauschten. …Original-Content von: Kreis Recklinghausen, übermittelt durch presse-service.de

Diesen Beitrag teilen mit:

An den Anfang scrollen
X
X