Überspringen zu Hauptinhalt

meinDorsten
ONLINE MAGAZIN und NEWS SERVICE

20.000 Euro Corona-Soforthilfe für Kinder- und Jugendkulturarbeit

Vereins- und Kulturarbeit: Stadt und Vereinte Volksbank organisieren Soforthilfe
Fördermittel in Höhe von rund 20.000 Euro gehen an 15 Dorstener Vereine und Institutionen

Das Corona-Virus hat trotz Lockerungen vieles verändert. Musik- und Kulturvereine stehen vor erheblichen Herausforderungen. Bereits Mitte Juni haben daher die verantwortlichen Vertreterinnen und Vertreter der Vereinten Volksbank und der Stadt Dorsten eine Soforthilfe zur Weiterführung der Dorstener Vereins- und Kulturarbeit in Dorsten ausgelobt.

Bis zum 30. Juni 2020 konnten bei der Stadtagentur Dorsten entsprechende Unterstützungsanträge eingereicht werden. Insgesamt wurde der Förderaufruf von 17 Vereinen und Institutionen genutzt, von denen zwei die genannten Kriterien allerdings nicht erfüllt haben.

Ein wesentlicher Teil der für den abgesagten Dorstener Kultursommer 2020 vorgesehenen Mittel wurde dank einer Initiative der Vereinten Volksbank als Kultursoforthilfe für Institutionen und Vereine, die die Kultur der Stadtgesellschaft insbesondere im Kinder- und Jugendbereich wesentlich prägen, zur Verfügung gestellt.

So fiel wegen der Coronakrise das Konzert, mit dem der Kulturkreis St. Marien einen Kreativ-Workshop für Kinder finanzieren wollte, aus. So erging es auch dem Akkordeonspielring Rhade, der auf diese Weise die Gelder für seine musikalische Jugend-Ausbildung generieren wollte, das Cornelia-Funke-Baumhaus musste auf zwei Kinder-Theaterprojekte verzichten.

Das sind nur drei der Vereine, die von der Soforthilfe profitieren. Durch die Unterstützung der Vereinten Volksbank werden für insgesamt 15 Dorstener Institutionen und Vereine Fördermittel in Höhe von rund 20.000 Euro vergeben.

Die Antragsteller erhalten in diesen Tagen einen schriftlichen Hinweis zu den ausgesprochenen Förderungen und dürfen sich über eine Überweisung der Mittel freuen. Darüber hinaus sind die bereits an den Planungen für den Kultursommer 2020 beteiligten Agenturen und Firmen für ihre bisherige Arbeit entlohnt worden.

„Mit der ausgesprochenen Unterstützung können wir hoffentlich einen Beitrag zur Entlastung und Förderung der ehrenamtlichen Kulturszene leisten und die Corona-bedingten Belastungen etwas mindern“, sagt Ingo Hinzmann, Vorstand der Vereinten Volksbank.

Alle Freunde der Dorstener Kultur, die sich schon auf den Kultursommer 2020 gefreut haben, müssen  bis 2022 gedulden. Die Vorbereitungen hierfür haben bereits begonnen.

An den Anfang scrollen
X
X