Überspringen zu Hauptinhalt

Rundum-Betreuung und Pflege zu Hause in Dorsten auch zu Corona Zeiten für Bedürftige reibungslos gesichert

Die Corona Krise trifft alle Altersklassen, wobei jede Generation mit unterschiedlichen Sorgen zu kämpfen hat. Ein Grund für den Lockdown im März und die vielen Einschränkungen, die vor allem die jüngeren Generationen getroffen haben, dienten dem Schutz unserer Eltern und Großeltern. Gerade die Betreuung für bedürftige Senioren ist in der aktuellen Situation ein enorm wichtiges Thema. Zum einen soll der Kontakt möglichst gemieden werden, zum anderen sind viele aber auf Hilfe angewiesen.

Frau Claudia Höhn

Daher ist es gut zu wissen, dass bei PROMEDICA PLUS Dorsten die Betreuung weiterhin durchgehend gesichert war und ist. Das Pflegeunternehmen ist gut aufgestellt. Die polnischen Pflegekräfte werden direkt in Polen in einer eigenen Akademie ausgebildet und nicht über Drittanbieter vermittelt. Auch steht die Dorstenerin Claudia Höhn persönlich jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Das gibt Sicherheit, vor allem bei den Familienangehörigen. Die Senioren selber machen sich meist auch weniger Sorgen auf Grund der möglichen Infektionsgefahr, wie Claudia berichtete. Den Senioren machen eher die fehlenden Sozialen Kontakte, vor allem von Freunden und Familie zu schaffen.

Viele Ihrer aktuellen Anfragen stammen daher auch von Angehörigen die Ihre Liebsten aus Pflegeheimen, in die häusliche Betreuung holen wollen, um die Lebensfreude zu verbessern. Mit dem Anliegen sind Betroffene bei PROMEDICA PLUS Dorsten an der richtigen Stelle. Der Pflegedienst bietet quasi das Rundum-Sorglos-Paket, individuell zugeschnitten auf alle Bedürfnisse. Die Mitarbeiter sind natürlich in Erste-Hilfe ausgebildet und übernehmen die häusliche Pflege im Rahmen, wie es auch ein Angehöriger könnte und dürfte.

Der derzeitigen Situation geschuldet natürlich alles, soweit möglich, mit Abstand und Maske. Ebenfalls ein ganz großer Vorteil den PROMEDICA PLUS bietet ist die Einstufung der Pflegekräfte in so genannte Vokabelkategorien. Je nach Leistungsumfang sind dann auch die deutschen Kenntnisse, bis hin zu fließendem Deutsch, garantiert. Gerade in der jetzigen Zeit ist es vielen wichtig, dass die Pflegekraft auch auf sozialer Ebene entsprechend mit den Betroffenen umgehen kann.

Wenn jemand die Hilfe in Anspruch nehmen möchte, kann er gerne Kontakt zu Frau Höhn aufnehmen und einen Termin für ein kostenloses Beratungsgespräch vereinbaren. Sie kommt auch gerne ins Haus, und schaut sich den zukünftigen Einsatzort persönlich an. Wer derzeit keine Besuche wünscht, hat aber auch die Möglichkeit das Beratungsgespräch unkompliziert per Telefon, Mail oder auch Skype zu führen. Tel. 02362 – 969 00 93

Die Redaktion von meinDorsten.de bedankt sich für das nette Gespräch und den tollen Einsatz von Frau Höhn und Ihrem Team. Weiterhin Gesundheit und alles Gute!

An den Anfang scrollen
X
X