Dorsten Aktuell/News


19.02.2018
 

Sternlauf in Dorsten

Ab in die neue grüne Mitte auf Maria Lindenhof

Eine Aktion aller Stadtteile ist zum Familienfest der Stadtkrone im Freizeitpark Maria Lindenhof geplant.

Eine charmante Idee haben Rhader Bürger als Geschenk an ganz Dorsten entwickelt – und Menschen aus allen Ortsteilen wollen mitmachen. „Denn besser als mit dieser symbolischen Geste kann man seine Verbundenheit in einer Flächenstadt wie Dorsten doch gar nicht ausdrücken“, freut sich Marion Taube auf den sommerlichen „Sternlauf aller Stadtteile“, der am 1. Juli (Sonntag) der Höhepunkt des „Stadtkronen-Tages“ im Freizeitpark Maria Lindenhof sein soll.

Musikgruppen sollen mitmachen
Die Dorstener Kulturmanagerin hat von der Stadt den Auftrag erhalten, ein Konzept zu entwickeln, wie man die Grünfläche zwischen Lippe und Kanal wieder neu beleben kann (wir berichteten). Der Sternlauf, der auch ein Stern-Spaziergang oder eine Stern-Radfahrt sein kann, soll mit dazu beitragen, das Gelände bekannter zu machen. „Es wäre toll, wenn sich viele Vereine oder Musikgruppen mit ihren Instrumenten aus den Stadtteilen beteiligen würden und an dem Tag im neuen grünen Herzen von Dorsten aufeinandertreffen würden“, so Taube. Zentrale Anlaufstelle ist am 1. Juli der künftige „Essbare Garten“, das alte Spielplatz-Rondell am jetzigen LWL-Wohnheim.

Mit rotem Faden
Der Weg vom Startpunkt in den jeweiligen Ortsteilen bis zum geplanten Zieleinlauf um 17 Uhr am Stadtkronen-Tag ist für die Teilnehmer frei wählbar. Er sollte aber während des Laufs markiert werden. Die Form dieser Kennzeichnung kann sich jeder Stadtteil selbst aussuchen. „Die Rhader Ideengeber haben sich beispielsweise vorgenommen, im Gehen einen zwölf Kilometer langen roten Faden auszulegen, der die Wegstrecke sozusagen ausflaggt“, erzählt die Stadtkrone-Macherin. „Sie haben dafür ein Verfahren entwickelt, das auch alle anderen Dorstener nutzen können.“

Am Stadtkronen-Tag sollen die Stadtteil-Vertreter schließlich zwei Obstbäume pflanzen: Einmal am jeweiligen Ausgangsort, dann auf dem Areal des Stadtkrone-Parks. Der Jahreszeit entsprechend wird die Baumpflanzung am 1. Juli wohl erst mal nur symbolisch passieren. „Die echten Bäume werden dann im Herbst offiziell eingesetzt“, so Taube.

Park-Jubiläum
Auf mehreren Stadtteilkonferenzen ist das Sternlauf-Projekt bereits vorgestellt worden, überall hat die Idee Mitstreiter gefunden. Aber auch in Ortsteilen ohne ein solches Gremium, wie in Deuten, auf der Hardt, in Östrich oder in der Feldmark, haben sich bereits Privatpersonen oder dortige Schützenvereine zur Teilnahme bereit erklärt. „Auch für Ortsteile ohne Konferenz ist es übrigens denkbar, dass sie finanzielle Mittel für diese Aktion erhalten“, so Taube.
2018 ist übrigens ein rundes Geburtsjahr: Vor 40 Jahren wurde der damalige Freizeitpark Maria Lindenhof fertiggestellt. Mit einem Familienfest soll am 1. Juli daran erinnert werden. Am Stadtkronen-Tag wird es Musik geben, dazu ein öffentliches Picknick, Wasserrutschen für die Kinder und in der Dunkelheit ein Feuerwerk.

Wer am Sternlauf teilnehmen möchte, kann bei einem Arbeitskreis mitmachen. Erstes Treffen ist am 15. März (Donnerstag) um 18 Uhr im Dorsten-Treff an der Lippestraße 41. Anmeldungen für den Sternlauf per E-Mail an marion@freitaube.de

Quelle: Dorstener Zeitung